Vor Ort aktiv

Wollbach – Antrag für eine Beach-Volleyball-Anlage

Der SPD Ortsverein sowie das Aktive Bürgerforum Zusmarshausen besuchten den Ortsteil Wollbach, um einen dringenden Wunsch vieler Wollbacher Bürger aufzunehmen.

Auf dem Gelände des zentral gelegenen Spielplatzes soll eine kombinierte Anlage für Beach-Volleyball und Beach-Badminton errichtet werden.

Die SPD/Aktives Bürgerforum befürworten und unterstützen den Bau einer solchen Anlage. Die bessere Nutzung des Spielplatzes und die damit verbundene Bereicherung der Freizeitmöglichkeiten in Wollbach sind wohl begründet.

Es wurde auch schon ein Antrag zusammen mit 84 unterstützenden Wollbacher Unterschriften bei der Marktgemeinde Zusmarshausen gestellt (Antrag Beach-Volleyballplatz (PDF, 510 kB))

131220-wollbach
hinten von links: Dr. Susanne Hippeli, Iris Bergweiler, Heribert Frank
vorne von links: Harry Juraschek, Stefan Vogg, Marcus Bermeitinger und Richard Hegele

Vallried-Ärger durch unpassierbare Tunnelbauwerke der A8

Bitten ortsansässiger Bürger folgend, hat die SPD/Aktives Bürgerforum unter Leitung von Frau Iris Bergweiler und Frau Dr. Susanne Hippeli am 1. Juli eine ausführliche Ortsbegehung in Vallried zusammen mit vielen Vallriedern unternommen. Ein wichtiges, praktisches Anliegen Vallrieder Landwirte ist der versperrte Zugang zu Fluren nördlich der A8 bei Vallried.

Entgegen der Zusage der A8-Verantwortlichen Pansuevia und BauARGE „dass das Tunnel-Bauwerk 108 bis 30.9.2014 für Landwirte offen bleibt“, ist der Tunnel wegen Ausschwemmungen auf den Zufahrtswegen und Verlegung von Rohren im Tunnel nicht mehr passierbar.

Weil auch eine weitere Unterführung im Einzugsbereich Vallrieds (Bauwerk 110) gesperrt ist, wurde der Markt Zusmarshausen von Dr. Susanne Hippeli aufgefordert, die Passierbarkeit kurzfristig wieder herstellen zu lassen.

Vallried-Entwässerungskonzept der A8 in der Kritik

Aufgrund des A8 Ausbaus und die damit verbundene deutliche Erhöhung der Entwässerungsmengen ist ein verstärkter Ausbau, geeignete Anpassung sowie Wartung und Pflege der in und um Vallried vorhandenen Gräben und Kanalrohre unerlässlich. So erscheinen die bereits gebauten Regenrückhaltebecken bei Vallried als zu klein oder falsch konstruiert, sind sie doch schon jetzt nahezu voll, ohne dass die A8 in Betrieb ist.

Ebenso ist ein zukünftig von der A8 zu nutzender Entwässerungsgraben südlich der A8, momentan in einem Zustand, der schon ohne Entwässerungsfunktion für die ausgebaute A8 bei stärkeren Regenereignissen regelmäßig überläuft. Hier bestehen größte Bedenken seitens der Vallrieder Bürger, dass bei zusätzlicher Einleitung der Oberflächenwässer von der ausgebauten A8 eine ausreichende und den Ort nicht gefährdende Entwässerung gewährleitet ist.

Dies sind die Ergebnisse einer intensiven Besichtigung Anfang Juli vor Ort von SPD/Aktives Bürgerforum und vielen Vallrieder Bürgern. „Es ist höchste Zeit, an verantwortlicher Stelle, sprich Marktgemeinderat, Gemeindeverwaltung und Autobahndirektion einzuwirken, bevor es wirklich zu spät ist“, so die Bürgermeisterkandidatin Dr. Susanne Hippeli. Inzwischen wurde ein Antrag auf Prüfung und teilweise Neugestaltung der Entwässerungsführung der A8 bei Vallried mit einer ausführlichen Beschreibung der Verhältnisse vor Ort von SPD/Aktives Bürgerforum bei der Gemeinde eingereicht (Antrag Vallried Entwaesserung A8 (PDF, 701 kB)).